Aktuelle Pressemitteilungen

14.08.2013

Neue Kindertagesstätte "miniPINDL" bringt Bewegung in die Kinderbetreuung

Spatenstich für neue Tagesstätte im Inneren Stadtwesten von Regensburg / Aushängeschilder der Einrichtung sind ein besonderes pädagogisches Konzept und von Eltern flexibel wählbare Betreuungszeiten / Geplante Eröffnung: Januar 2014

Regensburg - "Miteinander leben lernen" ist das pädagogische Ziel der neuen Kindertagesstätte "miniPINDL", die derzeit in der Dechbettener Straße im Inneren Stadtwesten Regensburgs entsteht. Initiator ist die Private Schulen Pindl GmbH. Der Schulträger engagiert sich mit dem Projekt erstmals auch im Bereich der Betreuung von Kindern im Vorschulalter. 

Symbolischer Spatenstich auf dem Gelände der neuen "miniPINDL" Privaten Kindertagesstätte mit Bauherren, Architekten und Planern von links: Andreas Eckl (AB Eckl und Partner), Petra Hartung (Freiraumarchitekten), Beate Hierl (Projektleiterin Private Schulen Pindl), Claudia Kerscher (AB Eckl und Partner), Stefan Huy (Eloconsult), Martina Daub (Leitung miniPINDL), Markus Pindl (Geschäftsführer Pindl-Schulen), Stadtrat und OB-Kandidat Christian Schlegl, Josef Hauser (Baufirma Hans Küffner), Detlef Ammon (Geschäftsführer Pindl Schulen) Foto: Private Schulen Pindl GmbH

Besonderheit der neuen Kindertagesstätte ist unter dem Motto "miniPINDL - miteinander leben lernen" ein spezielles pädagogisches Konzept mit den Schwerpunkten Bewegung und aktive Gesundheitsvorsorge bei den betreuten Kindern. 

Dazu soll unter anderem eine geplante enge Kooperation mit einem Regensburger Sportverein beitragen. Eltern wird der neue "miniPINDL" besonders flexible Betreuungszeiten bieten, mit entsprechend individuellen Betreuungskosten. Die Zahl der Mitarbeiter in der neuen Kindertagesstätte soll Geschäftsführer Markus Pindl zufolge weit über den gesetzlichen Vorgaben liegen.

Platz für 37 Kinder

Seit wenigen Tagen informiert eine Bautafel am Internatsgebäude der Privaten Schulen Pindl GmbH in der Dechbettener Str. 13 über das Bauvorhaben. Mit einem offiziellen Spatenstich im Bereich des künftigen Sandspielplatzes der Kindertagesstätte gaben die Pindl-Geschäftsführer Markus Pindl und Detlef Ammon zusammen mit dem Vorsitzenden der CSU-Stadtratsfraktion Christian Schlegel am Montag (12. August) den Startschuss für die Bauarbeiten auf dem Gelände des Pindl-Internats. Spielraum und Betreuungsräume für 12 Krippen- und 25 Kindergartenplätze sollen bis zum Jahreswechsel 2013/2014 entstehen. 

Schlegl hat das Projekt bereits von der Planungsphase an unterstützt. Mit beim Spatenstich waren neben Martina Daub (künftige Leiterin) und Beate Hierl als Projektleiterin der Privaten Schulen Pindl, die Architekten Stefanie und Andreas Eckl, Claudia Kerscher (AB Eckl und Partner), Petra Hartung (Freiraumarchitekten), die Fachingenieure Stefan Huy (Eloconsult), Peter Sammel (Planungsbüro Sammel) und Helmut Augustin (IB Augustin) sowie Polier Josef Hauser (Baufirma Hans Küffner).

Zusammenarbeit mit der Bayerischen Sport Jugend

Pädagogisches Aushängeschild der neuen Kindertagesstätte ist ein besonderes Betreuungskonzept für die Kinder, das Martina Daub, die Leiterin der neuen KiTa eigens für die Einrichtung entwickelt hat: Im Mittelpunkt stehen dabei gezielte Bewegungsprogramme in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Sport Jugend. Gesunde Ernährung und ganzheitliche Förderung sind weitere Schwerpunkte, die Entschleunigung, die Entwicklung sozialer Kompetenzen und kindgerechte Förderung der eigenen Stärken in den Fokus stellen. 

Eröffnung für Januar 2014 geplant

Ursprünglich um 1908 als Strickwarenfabrik erbaut, ist in dem Gebäude in der Dechbettener Str. 13 seit Anfang 1980er Jahre das Pindl Internat untergebracht. Nun soll dort auf rund 450m² in zwei Geschossen des historischen Baukörpers die neue Kindertagesstätte entstehen. Bis Mitte Dezember wird nach einem engen Zeitplan umgebaut und die komplette Raumschale erneuert. Die Eröffnung ist für Januar 2014 geplant. In die Bausubstanz der unter Denkmalschutz stehenden Villa wird kaum eingegriffen. Ideal werden sich nach Fertigstellung großzügige Gruppen-, Spiel- und Ruheräume und sogar eine kleine Schauküche in das Raumangebot einfügen. Für Barrierefreiheit sorgt ein Aufzug. Die angegliederte Schulküche mit Speisesaal wird den Kindergarten- und Krippenkindern täglich frisch zubereitete Mahlzeiten liefern.

Architektur: "Kindgerecht aber unverkitscht"

Naturholz, kräftige Farben und organische Formen bestimmen die Innenräume und bilden auf angenehm zurückhaltende Art eine ideale Spiel- und Erfahrungswelt. "Kindgerecht aber unverkitscht, klar strukturiert und mit viel Spielraum für die eigene Kreativität, so haben  wir uns die Räume gewünscht", sagt Markus Pindl. Mit dem Gestaltungskonzept von Eckl und Partner wurde dies perfekt umgesetzt.

1200 m²  große Spieloase

Auf dem Freigelände entsteht im Internatsgarten unter den alten Baumriesen auf rund 1200m² eine Spieloase mit Tipis, Seilhangelwegen, Sandspielplätzen und sogar einer eigenen Bobbycar-Rennstrecke. "miniPINDL ist das neuste Mitglied in unserer Schulfamilie - und natürlich setzen wir auch hier konsequent unseren Anspruch an Qualität um", sagt Markus Pindl. 

Infoabend am 26. September

Einen ersten Eindruck von der neuen Kindertagesstätte "miniPINDL" erhalten Interessierte bei einem Info-Abend am 26. September um 19.00 Uhr im Gebäude in der Dechbettener Straße 13. Informationen gibt es auch bereits im Internet unter: www.minipindl.de


Download PDF-Dokument Download Word-Dokument Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an gf@schulen-pindl.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Private Schulen Pindl GmbH | c/o NewsWork AG | Weinzierlstraße 15 | 93057 Regensburg